In der aktuellen Ausgabe des Offiziellen PlayStation Magazins lässt sich eine umfangreiche Vorschau zum kommenden Assassin’s Creed Origins finden. Primär werden hierbei die Informationen von der E3 zusammengefasst. Es gibt jedoch auch neue Details zu berichten.

Wie bereits bekannt ist, gibt es in Assassin’s Creed Origins mehrere Gräber, die erkundet werden können. Viele enthalten dabei kleinere und größere Puzzle-Rätsel. Die Gräber wurden dabei den originalen Gräbern in Ägypten nachempfunden oder teilweise mit Hilfe von Ägyptologen neu entworfen. Die Gräber sollen mit viel Liebe zum Detail ausgebaut worden sein und sollen mit Hilfe der Experten so gestaltet sein, wie es die alten Ägypter auch beabsichtigt hätten. Natürlich lassen die Entwickler hierbei auch etwas Fantasie spielen: was könnte beispielsweise in versteckten Kammern enthalten sein, die noch gar nicht entdeckt wurden?

Innerhalb der riesigen Spielwelt des alten Ägyptens gibt es mehrere Fraktionen, denen Bayek begegnen wird. Laut Game Designer Ashraf Ismail leben diese Fraktionen wirklich in der Welt. Sie werden also nicht einfach per Zufall gespawned, weil du beispielsweise gerade 50 Schritte von einem interessanten Punkt entfernt bist. Neben Banditen und Rebellen werden die Ptolemaier, das herrschende Königshaus, eine Fraktion und gleichzeitig dein Hauptgegner sein. Königin Kleopatra, zu deren Zeit Assassin’s Creed Origins spielt, dürfte also deine größte Feindin werden.

Die Autoren des Offiziellen PlayStation Magazins sind vom neuen Kampfsystem sehr angetan, das nun auf bestimmte Hitboxen setzt. Detaillierte Infos zum Kampfsystem haben wir dir bereits auf unserer Infoseite zusammengefasst. Zudem können gezähmte Tiere wie Leoparden, Löwen, Hyänen und Krokodile dich im Kampf unterstützen.

 

Werbung